Kredit umschulden: Man bekommt diesen einen hohen Betrag von einer Bank oder einem privaten Geldgeber und kann dadurch alle Gläubiger auf einmal abtragen. Dies hat den Vorteil, dass man nicht ständig überlegen muss, ob man alle Gläubiger im laufenden Monat abbezahlen kann.

Umschuldung

Bild: bigstock.at (102949760)

Sie möchten auf ein günstigeres Kreditangebot (Kredit in Gesamthöhe aller Schulden) umschulden? Alle Informationen zur Umschuldung von Darlehen und Krediten in Österreich finden Sie hier.

Bank Austria BAWAG Bank ING DiBa
Bank Austria BAWAG PSK Bank ING DiBa
zum Angebot zum Angebot zum Angebot
ab 3.000 Euro ab 4.000 Euro ab 5.000 Euro
bis 50.000 Euro bis 50.000 Euro bis 50.000 Euro

Man hat in diesem Fall nur noch eine Summe, die jeden Monat zu zahlen ist. Dieser Betrag sollte dann auch so ausgewählt werden, dass man ihn abtragen kann. Das Umschuldung Darlehen bietet den Vorteil, dass auch nur einmal Zinsen gezahlt werden müssen.

Einen Kredit umschulden - Darauf sollten Sie achten!

Leider tritt bei Gläubigern häufig folgender Fall ein: umso mehr es sind, desto mehr Zinsen trägt der Kunde. Und die Zinssätze legen die Gläubiger selbst fest, was zu sehr hohen Kosten führen kann.

Auch einen einzelnen Kredit kann man umschulden, denn wer diesen vor einigen Jahren aufgenommen hat, hat noch erhöhte Zinsen abzutragen. Daher ist auch hier eine Umschuldung eine gute Ersparnis, denn der neue Kredit wird geringere Zinsen mit sich bringen.

Wann weiß man als Schuldner, dass eine Umschuldung sinnvoll ist?

Die Umschuldung ist dann sinnvoll, wenn man einen Kredit mit besseren Konditionen bekommt, um einen älteren Kredit mit höheren Zinsen ablösen zu können. Dies empfiehlt sich zu überprüfen für den Baukredit, für den privaten Kredit, den Ratenkredit, den Dispokredit und auch für den Kleinkredit.

Erhebliches Sparpotential bildet sich dann heraus, wenn der Schuldner mehrere Gläubiger hat. Bei einem Kredit ist aber wichtig darauf zu achten, wie hoch die vorzeitige Kündigung des anderen Kredites ausfällt. Denn oft wird eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, die man aber im Vertrag einsehen kann. Mehrere Kredite können auch umgeschuldet werden, auch hier hat der Kreditnehmer dann den Vorteil, nur noch an eine Bank zahlen zu müssen.

Wo sollte man die Kredit-Umschuldung aufnehmen?

Der Schuldner kann das Darlehen gerne in einer Filialbank aufnehmen, sofern er in Arbeit steht und die Bonität positiv ausfällt. Ebenso wäre auch das Umschuldung Darlehen über das Internet möglich. Hier bietet sich die Direktbank, bei der man das Darlehen beantragen kann. Außerdem auch ein Portal, wo sich private Geldgeber finden. Die Portale bieten sich vor allem dann an, wenn die Bonität negativ ausfallen würde. Denn auf den Portalen bekommt man dann auch die Chance geboten, trotzdem ein Umschuldung Darlehen zu erhalten.

Vorsichtig sollte man bei Anbietern sein, von denen man noch nie etwas gehört hat. Dazu können dann die Schuldner im Internet die Suchmaschinen befragen und werden sehen, ob der Anbieter etwas taugt. Kundenmeinungen sind oft eine sehr gute Hilfe.

Auf den Kreditvergleich sollte niemand mehr verzichten!

Der Kreditvergleich kann für die Filialbank selbstständig durchgeführt werden. Wer unbedingt in einer Filiale einen Kredit aufnehmen möchte, kann sich mit Stift und Zettel bewaffnen und die Banken entweder anrufen oder aufsuchen. So erfragt man dort den Zinssatz, schreibt ihn auf und kann später schauen, wo man gut und vor allem günstig aufgehoben ist.

Die Konditionen sind wichtig, denn erst sie machen die Gesamtsumme des Kredits aus, den man zurückzahlen muss. Im Internet geht der Kreditvergleich etwas leichter, hier nutzt man einfach das Onlineportal, welches unabhängig alle Direktbanken vergleicht und auflistet. Der User kann so ersehen, wie die Konditionen bei den einzelnen Banken ausschauen und sich für einen Anbieter entscheiden. Mit nur wenigen Mausklicks, kann das Umschuldung Darlehen beantragt werden und ist nach einigen Tagen auf dem eigenen Konto verfügbar.

So kann das Geld dann an die Banken oder Gläubiger verteilt werden und der neue Kredit ist die einzige Summe, die man noch zu tragen hat.

Die richtige Rate herausfinden

Bevor man sich mit einem Umschuldungskredit aber unglücklich macht, gilt es, die richtige Rate herauszufinden. Der Schuldner sollte hier auch mit einbeziehen, dass am Jahresanfang immer alle Versicherungen fällig werden, wie auch Nachzahlungen für Strom und Vermieter anfallen könnten. Wer dies bedenkt, kann besser eine Rate für sich ausklügeln, die auch wirklich immer bezahlt werden kann.

Es bringt nichts, wenn die Kreditrate den Schuldner später auch in Schwierigkeiten bringen kann. Denn man soll davor verschont bleiben, noch einmal irgendwo Schulden machen zu müssen. Auch an Arbeitslosigkeit muss gedacht werden oder den Verlust des Partners/der Partnerin. Manche Eheleute stehen auf einmal alleine da, haben weniger Geld und somit kann auch eine hohe Kreditrate für Schwierigkeiten sorgen. Wer dies bedenkt, wird sicherlich eine gute Entscheidung für seinen neuen Ratenkredit treffen können - oder besser gesagt, für die monatliche Rate.

Wie lange dauert die Auszahlung für das Umschuldungsdarlehen?

Das hängt leider von den Banken selbst ab. Es gibt Banken, bei denen man durchaus 2-3 Wochen warten muss. Es gibt aber auch Banken, die schon nach wenigen Tagen das Geld auf das Konto des Kunden auszahlen. Darauf gilt es auch zu achten, wenn der Schuldner auf der Suche nach einem Geldgeber ist. So bleibt man vor bösen Überraschungen verschont und kann auch mit den anderen Banken oder den Gläubigern sprechen und das Geld schon einmal ankündigen.

Informieren Sie sich jetzt über den Umschuldungskredit und senden Sie noch heute eine unverbindliche Kreditanfrage zur Umschuldung an unseren Finanzierungspartner in Österreich!