Schweizer Kredit in Österreich: Sie interessieren sich für einen sogenannten Schweizer Kredit? Hier finden Sie alle Informationen zur Bonität, zu den Konditionen und zum Ablauf des Kreditantrags.

Schweizer Kredit

Bild: pixabay.com

Wenn ein zukünftiger Kreditnehmer bei einer österreichischen Bank einen Kredit aufnehmen möchte, ist es nicht möglich, dies an der KSV (Kreditschutzverband) vorbei durchzuführen. Denn alle Banken in Österreich holen vor ihrer Kreditentscheidung in der Regel eine entsprechende Auskunft über den Kreditnehmer und dessen Bonität beim KSV (in Deutschland auch Schufa genannt) ein. Dadurch erhalten sie einen Überblick über die Konten, Verträge sowie das Zahlungsverhalten des Kreditinteressenten.

Aufgrund dieser Informationen wird dann das Bonitätsscore des Kreditinteressenten mit beeinflusst und bestimmt auch die Konditionen für den zukünftigen Kredit.

Wenn ein Interessent einen negativen Eintrag beim Kreditschutzverband (Bonitätsprüfung) hat, wird das Kreditausfallrisiko höher eingestuft und dies kann dann zu einer Kreditablehnung führen.

Schweizer Kredit berechnen

Berechnen Sie hier unverbindlich die Höhe, die Raten und die Zinsen, sowie die Laufzeit des Kredits.

Kreditrechner
Kreditbetrag (Euro):
Laufzeit:
Zinsen (% p.a.):

Alle Angaben sind ohne Gewähr auf ihre Richtigkeit!
Diese Berechnung dient nicht als Angebot!


Der Schweizer Kredit

Bei den Banken beispielsweise in der Schweiz sieht es dabei jedoch anders aus. Hier wird ein Kredit auch ohne SCHUFA gewährt. Deshalb spricht man auch von einem Schweizer Kredit. Eine solche Vorgehensweise gibt es in der Schweiz, in Österreich sowie in Liechtenstein.

Auch bei einem Schweizer Kredit erfolgt selbstverständlich eine Bonitätsprüfung bei dem Kreditinteressenten. Dabei werden jedoch nur die laufenden Verbindlichkeiten aus weiteren Kreditverpflichtungen und das Monatseinkommen Netto überprüft. Auch wird ein positiver Kreditbescheid nicht der SCHUFA gemeldet. Dabei erfahren auch weder der Arbeitgeber noch die Hausbank des Kreditnehmers von diesem neuen Kreditabschluss. Hier erfolgt eine weitgehend diskrete Kreditbearbeitung.

Für diese Kreditart gibt es sehr unterschiedliche Gründe. Dabei eigenen sich solche Schweizer Kredite beispielsweise als Nebenkreditgewährungen, die sich dann nicht negativ auf andere bestehende Kreditvereinbarungen auswirken.

Die Vermittlung und die Besonderheiten

Solche Kredite werden in Österreich häufig von speziellen Anbietern, die mit den Banken sowie Geldgebern im Ausland Verbindungen haben, vermittelt. Über das Internet besteht ebenfalls die Möglichkeit, mit diesen ausländischen Kreditbanken direkt in Kontakt zu treten. Dazu gehören auch Institute in Liechtenstein. Somit werden auch solche Kredite, die grundsätzlich von ausländischen Banken ohne SCHUFA-Prüfung vermittelt werden, als Schweizer Kredit bezeichnet.

Da bei einer solchen Kreditart grundsätzlich auf eine SCHUFA-Auskunft verzichtet wird und dadurch eventuell vorhandene negative Einträge nicht zum Tragen kommen, tragen solche Kreditbanken auch ein höheres Risiko. Dieses Risiko schlägt sich dann auch auf den Zins nieder Damit sich diese Kreditbanken auch absichern können, gibt es für die Kreditvergabe strenge Regeln zu beachten.

Dazu gehören ein unbefristeter Arbeitsvertrag oder ein bestimmtes Mindesteinkommen. Deshalb kommt ein solcher Kredit nicht für alle Kreditinteressenten in Frage. Dazu gehören beispielsweise Studenten, Auszubildende, Arbeitsloser oder auch teilweise Rentner.

Im Allgemeinen sind die Bedingungen aus den oben erwähnten Gründen für einen Kredit ohne KSV-Prüfung streng. Wenn beispielsweise Kinder vorhanden sind oder Unterhaltszahlungen vom dem Einkommen des Kreditinteressenten abgeht, wird das geforderte monatliche Mindesteinkommen angehoben.

Die Eignung

Es treten im Leben immer wieder Situationen auf, wo man unbürokratisch und schnell einen Kredit benötigt. Wenn man dann einen negativen Bonitätseintrag hat, wird es schwierig, über ein österreichisches Kreditinstitut einen solchen Kredit zu erhalten. In dieser Situation ist dann ein Schweizer Kredit hilfreich, weil dieser anderen Gesetzen unterliegt und ein negativer Schufa-Eintrag kein Ablehnungsgrund hierbei ist.

Der Ablauf des Kreditantrags

So läuft die Beantragung des Schweizer Kredits in der Regel ab:

Anbieterprüfung

Wenn der Kreditinteressent die geforderten Voraussetzungen für einen Schweizer Kredit erfüllt, ist der nächste Schritt die Suche nach einem geeigneten Anbieter. Dabei sollte man sich hier unbedingt Zeit nehmen und die Anbieter auch auf deren Seriosität hin prüfen. Der Grund liegt darin, dass immer wieder einzelne Kreditvermittler auf dem Markt aufgetaucht sind, die Geschäftspraktiken angewandt haben, die sich am Rande der Legalität bewegen. Dazu gehören beispielsweise Vorauskosten für die Bearbeitung eines Kreditantrages oder ähnliches.

Wenn ein solcher Kredit online beantragt wird, sind die dafür durchzuführenden Schritte bei den einzelnen Anbietern häufig ähnlich. Dazu gehören:

Persönliche Dateneingabe

Hier ist auf den jeweiligen Portalen ein Online-Formular vorhanden, in das man dann den benötigten Darlehensbetrag und die Laufzeit des Darlehens einträgt. Ebenso ist dort häufig ein Feld vorhanden, bei dem man bestätigen soll, ob der Kredit SCHUFA frei sein soll oder nicht. Zusätzlich müssen die Felder mit den persönlichen Daten (Geburtsdatum, Name, Familienstand, Kinderzahl, Staatsangehörigkeit etc.) sowie die Kontaktdaten ausgefüllt werden.

Angabe der Einkommensverhältnisse

Bei solchen Kreditanträgen wird auch neben dem aktuellen Wohnsitz abgefragt, wie lange man dort gemeldet ist und ob man mit jemand in der Wohnung oder dem Haus zusammen wohnt. Auch neben den eigenen monatlichen Einkommensverhältnissen wird in der Regel auch das monatliche Einkommen des Ehepartners abgefragt. Ebenso werden die genaue Berufsbezeichnung, der Name des Arbeitgebers und die Betriebszugehörigkeitsdauer abgefragt.

Kontakt mit der Vermittlungsagentur

Wenn dann das Online-Formular bearbeitet wurde, setzt sich die Kreditvermittlungsagentur mit dem Kreditinteressentien in Verbindung. Wenn es sich um seriöse Anbieter handelt, dauert es in der Regel ein bis drei Werktage. Ebenso sollten solche seriösen Anbieter auch kostenlose und persönliche Beratungsgespräche anbieten.

Prüfung der Kreditwürdigkeit (ohne KSV bzw. SCHUFA)

Wenn die Konditionen des Kredits geklärt sind, wird die Kreditvermittlungs-Agentur mit ihrer ausländischen Partnerbank Kontakt aufnehmen. Dabei wird dann die hier kontaktierte Bank aufgrund der eingereichten Unterlagen die eventuell vorhandenen Risiken überprüfen und dann entscheiden, ob der Kredit gewährt werden kann oder nicht.

Unterzeichnung des Kreditvertrages

Wenn die Bank den Kreditantrag angenommen hat, wird über die Kreditvermittlungs-Agentur dem Kreditnehmer der Vertrag zugesandt. Dies muss dann vom Kreditnehmer ausführlich geprüft, unterzeichnet und zurückgesandt werden. Danach kann dann der Kreditbetrag an den Kreditnehmer überwiesen werden.

Wichtig: Informieren Sie sich vorab eingehend über den Schweizer Kredit. Ein Darlehen ohne Prüfung der Bonität (Schufa, KSV) kann sich auf die Konditionen und Vereinbarungen mit dem Kreditgeber bzw. der Bank auswirken. So können Raten, Zinsen und die Laufzeit aufgrund einer ausbleibenden Bonitätsprüfung ausbleiben.